Fernstudium Physiotherapie

Ein Fernstudium Physiotherapie weckt zwar bei vielen Menschen zunächst Interesse, erscheint bei näherer Betrachtung allerdings wenig zielführend. Grund hierfür ist die Tatsache, dass die Physiotherapie auf einer direkten Körperarbeit basiert. Der Therapeut führt am Patienten individuell erforderliche Übungen und Bewegungen durch, um so dessen bestehende Beschwerden zu lindern. Wenn Einschränkungen hinsichtlich der Aktivität, Funktion und Bewegung bestehen, ist eine professionelle Physiotherapie angezeigt. Obgleich diese in der Regel nach ärztlicher Verordnung erfolgt, untersucht der Physiotherapeut seinen Patient zunächst eingehend und entwickelt anschließend ein maßgeschneidertes Behandlungskonzept.

Die professionelle Anwendung manueller Therapien setzt umfassende Kompetenzen voraus, die nicht so einfach per Fernstudium vermittelt werden können. Insbesondere für Berufsanfänger ist Distanzunterricht in Sachen Physiotherapie somit denkbar ungeeignet.

Physiotherapie-Fernstudium als Ausbildung

Nicht selten begeben sich Menschen, die sich beruflich umorientieren wollen, auf die Suche nach einem Physiotherapie-Fernstudium als Einstiegsqualifikation für dieses interessante Tätigkeitsfeld. Dabei erlebt man jedoch eine Enttäuschung, denn die Ausbildung zum Physiotherapeuten ist in Deutschland im Masseur- und Physiotherapeutengesetz streng geregelt und kann demnach ausschließlich an staatlich zugelassenen Schulen stattfinden. Neben 2.900 Stunden Theorie umfasst die Ausbildung 1.600 Stunden Praxis. Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt in der Schule sowie in anerkannten Praktikumseinrichtungen. Nach drei Jahren steht dann die staatliche Prüfung an, die aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil besteht.

Wer sich eingehend mit der Ausbildung zum Physiotherapeuten befasst, erkennt somit schnell, dass es ein entsprechendes Fernstudium nicht geben kann.

Das berufsbegleitende Studium Physiotherapie

Noch vor einigen Jahren war die Physiotherapie im deutschen Hochschulwesen praktisch nicht existent, doch mittlerweile hat sich dies geändert und immer mehr Hochschulen halten Studiengänge bereit. So zeichnet sich eine allmähliche Akademisierung des Berufsstandes ab. Im Zuge dessen finden berufsbegleitende Studiengänge der Physiotherapie immer weitere Verbreitung. Dabei handelt es sich oftmals um ein duales Studium, das parallel zur Ausbildung erfolgt. Ausgebildete Physiotherapeuten haben zudem ebenfalls die Gelegenheit, an verschiedenen Hochschulen Physiotherapie zu studieren und ihr fachliches Know-How so auf ein wissenschaftliches Niveau zu heben.

Per Fernstudium Physiotherapie zum Bachelor oder Master

Physiotherapeuten, die den Bachelor oder Master anstreben, suchen oftmals nach einem geeigneten Fernstudium, um so Studium und Beruf miteinander zu vereinbaren. In der Regel setzt das Bachelor-Studium in Physiotherapie das Abitur sowie eine abgeschlossene Ausbildung als Physiotherapeut voraus. Die Auswahl physiotherapeutischer Studiengänge ist bislang noch recht gering, so dass es sich als noch schwieriger erweist, ein entsprechendes Fernstudium zu finden. Berufstätige Physiotherapeuten sollten aus diesem Grund auch ein Abendstudium oder Teilzeitstudium in Erwägung ziehen, das deutlich häufiger angeboten wird. In vielen Fällen sind dabei umfassende Selbstlernphasen vorgesehen, so dass ein großer Teil der Studieninhalte ohnehin gewissermaßen per Fernstudium vermittelt wird.

Fernkurs als Physiotherapeuten-Weiterbildung

Physiotherapeuten, die nicht zwingend einen akademischen Grad anstreben, sondern sich in erster Linie weiterbilden wollen, können beispielsweise den einen oder anderen Fernlehrgang in Anspruch nehmen und auf diese Art und Weise ihre Kompetenzen erweitern. Im Zuge einzelner Seminare bietet sich auch die Gelegenheit, sich mit neuen Therapieverfahren zu befassen. Interessante Themen, die über verschiedene Bildungsträger auch als Fernstudium angeboten werden, sind unter anderem:

Darüber hinaus haben sich einige Aufstiegsweiterbildungen etabliert, die jedoch nur bedingt per Fernstudium absolviert werden können. Zu den gefragten Weiterbildungsabschlüssen gehören:

  • Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen
  • Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Fitnessfachwirt/in

Die Fortbildung zum Heilpraktiker für Physiotherapie

Eine interessante Weiterbildungsmöglichkeit für Physiotherapeuten stellt die Fortbildung zum Fernstudium Heilpraktiker für Physiotherapie dar. Im Zuge dessen können sie eine sektorale Heilpraktikererlaubnis erwerben und fortan auch ohne Rezeptzwang oder Weisung vom Arzt tätig werden. Diese Option verschafft Physiotherapeuten deutlich mehr Freiheiten in ihrer Berufsausübung und kann sich somit nachhaltig lohnen. Von der Diagnose bis zur Therapie kann der Physiotherapeut so alles leisten und muss nur im Bedarfsfall einen Arzt hinzuziehen. Mehr zu Gehalt und Kosten hier.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/516 ratings